Einsätze 2018Einsätze 2018

Sie befinden sich hier:

  1. Einsatz
  2. Einsätze
  3. Einsätze 2018

Einsätze 2018


Nr.01/2018 Gemeldeter Gasgeruch

Gleich am ersten Donnerstag des Neuen Jahres gegen 19:05 Uhr Alarmierte die Leitstelle Böblingen, den Rettungsdienst und die Ortsvereine Maichingen und Sindelfingen mit dem Stichwort "Brand im Mehrfamilienhaus " in die Theodor-Heuss-Straße nach Sindelfingen. Im Keller eines Wohngebäudes war eine Gasflasche undicht geworden, die Feuerwehr räumte den Keller aus und Belüftete das Gebäude nach Abschluss dieser Maßnahmen war um 20:15 Uhr Einsatzende. 


Nr. 02/2018 - Unklare Lage

Am Freitag den 05 Januar.2018 Uhr alarmierte die Leitstelle Böblingen gegen 13:00 Uhr, den Rettungsdienst und die Ortsvereine Maichingen, Sindelfingen mit dem Stichwort "Unklare Lage " in die Guttenbrunnstraße nach Sindelfingen-Hinterweil. Im einem Seniorenheim wurde ein unklarer Geruch wahrgenommen und Bewohner klagten über Atemwegsreizungen. Das Gebäude wurde umgehend durch die Feuerwehr Sindelfingen und das Deutsche Rote Kreuz evakuiert. Aufgrund der Lage wurde durch die Einsatzleitung beschlossen, den OV-Böblingen über Die Leitstelle nach-alarmieren zu lassen. Die Feuerwehr führte Messungen im Gebäude durch und belüftete anschließend das Gebäude. Nach Abschluss dieser Maßnahmen war um 14:30 Uhr Einsatzende.




Nr. 05/2018 - Gasgeruch

Ein gemeldeter Gasgeruch führte am Sonntagmittag gegen 15.20 Uhr in Sindelfingen in der Hanns-Martin-Schleyer-Straße zu einem Einsatz der Feuerwehr, des DRK und der Polizei.

Recht schnell konnte die Feuerwehr Entwarnung geben, da kein Messgerät Gas in der Umgebungsluft anzeigte. Auf der Suche nach dem ätzenden Geruch konnte eine Wohnung im Mehrparteienhaus lokalisiert werden. Nachdem der Bewohner nicht anwesend war, musste die Wohnung durch die Feuerwehr gewaltsam geöffnet werden. Als Ursache für den ätzenden Geruch konnte eine größere Menge benutztes Terpentin ausfindig gemacht werden.

Die Feuerwehr belüftete die Wohnung und war mit 30 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort. Der
Rettungsdienst war mit drei Fahrzeugen und sechs Mann, der Ortsverein vom Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei setzte drei Streifenwagenbesatzungen ein. Während des Einsatzes war die Straße kurzfristig gesperrt.

Artikel vom 04. Februar 2018 - 18:38
Kreiszeitung Böblinger Bote